Kristallkugel-Experiment

Letzten Sonntag, also am 15.3.2020,   dachten wir so fĂŒr uns, dass wir weit weg von anderen Leuten zu einer Burg hier im Umland fahren könnten, um dort einsam eine schöne Runde zu drehen und mein Geburtstagsgeschenk 🙂 – eine Kristallkugel  – einzuweihen. Uns war die Ansteckungsgefahr durch andere auch schon vor einer Woche durchaus bewusst und  wir rieben uns deshalb erstaunt die Augen als der riesige Parkplatz voll belegt war und viele Menschen bei dem herrlichen Sonnenschein draußen sein wollten auf der schönen Burg Burg Stettenfels – in Untergruppenbach in der NĂ€he von Heilbronn.

DSC09819

Blick durch die Kugel – gleiches Motiv!

DSC09818

Jedenfalls letzten Sonntag war es den meisten noch nicht wirklich bewusst, welches Risiko sie eingehen, wenn sie sich an der Schlange anstellen fĂŒr Pommes, Cola, Kaffee und Kuchen.  Wir haben es nicht getan – aus gutem Grund!

Mit großem Abstand zu anderen genossen wir dann erst mal den Ausblick und ich experimentierte ein wenig mit meiner neuen Kristallkugel auf der Mauer der Burg.

Wir haben die Fotos mithilfe einer App namens  „Imaging Edge Mobile“ aufgenommen. Kamera und Smartphone werden via WiFi verbunden. So braucht man sich nicht verbiegen, wenn man die Kugel evtl. sogar auf den Boden legen möchte.  Es hat gut geklappt.  Das Bild wird auf das Smartphone ĂŒbertragen und dort kann man dann den Auslöser aktivieren oder einfach laut „Klick“ rufen 🙂  und schon entsteht ein Bild.

Weinberge unterhalb der Burg Stettenfels

DSC09809

DSC09815

SpĂ€ter verließen wir den Burgbereich und spazierten lange durch den angrenzenden Wald, um dann anschließend direkt ins Auto zu steigen, um diesen bevölkerten Ort zu verlassen.  Es kamen gegen Nachmittag immer mehr Besucher!  Außengastronomie war letzten Sonntag noch erlaubt und es war auch noch nicht verboten sich auf öffentlichen PlĂ€tzen zu treffen.   Ab jetzt gilt:  Nicht mehr als drei Personen am gleichen Ort und alle öffentlichen PlĂ€tze meiden.

 

Mein nĂ€chstes Experiment mit der Kristallkugel plane ich in einer blĂŒhenden Löwenzahn-Wiese oder im Wald zwischen BĂ€rlauch-BlĂŒten. Da macht sich dann die App erst so richtig gut.

Update:  Das letzte Foto durch die Kugel habe ich gedreht,  nachdem mich Manni auf diese Idee gebracht hat.  Und so schaut das wirklich um einiges besser aus.  Danke Manni fĂŒr deine Tipps.  Hier unter diesem Link findet ihr die „Kugelfotos“ vom Blog Mannis Fotobude.

von         

 

Zur Zeit ist es gut Ideen und PlĂ€ne zu haben, die unabhĂ€ngig sind von anderen.  Zu zweit spazieren gehen,  Rad fahren, fotografieren.  Solange wir noch dĂŒrfen. Und -wir haben es gut hier.  Nur 100 Meter und schon stehen wir auf Streuobstwiesen oder Feldern oder in kurzer Zeit erreichen wir einsame Radwege oder den naheliegenden Wald.   Ein Lichtblick in dieser schweren Zeit.

Kommt gut durch diese schwere Zeit, bleibt optimistisch und gesund.  

 

 


14 Gedanken zu “Kristallkugel-Experiment

  1. Also ich bin sprachlos ! Sigrid hat eine Glaskugel ! Super und ich merke schon es macht dir Spaß sie auch mal einzusetzen. Die sind doch schon mal ganz gut geworden und meine steht grad an ihrem Platz und wartet mitgenommen zu werden. Da wird sie wohl noch eine Weile warten mĂŒssen !
    Bei der Kugel taucht ja immer die Frage auf wie gefÀllt es einem am besten. Die Motive stehen ja auf dem Kopf und vielen gefÀllt es so besser und manchen eben nicht. Ich gehöre zu den manchen und drehe das Bild nachher . Aber alles Geschmacksache !
    Ich werden dieses Thema mal in meine Fotoprojekte nehmen die ich gerade am laufen habe. „Fotografieren mit der Glaskugel“ ! Ist glaub mein 8. Motto !
    Dir und Egon alles alles gute !!! LG Manni

    GefÀllt 1 Person

  2. Sehr interessante Aufnahmen, liebe Sigrid! Gut, dass Ih Abstad gehaten habt von diesen unvernuenftigen Menschen, und schoenm dass Ihr so schnell darussen in der Natur sein koennt, wo Ihr alleine seid.
    Liebe Gruesse, und bleibt gesund,
    Pit

    GefÀllt 1 Person

Mit der Nutzung dieses Formulars erklĂ€rst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch WordPress einverstanden. Ich erklĂ€re hiermit ausdrĂŒcklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Werbeeinblendungen von WP habe.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.